DARF ICH MICH VORSTELLEN?
ÜBER MICH

Ich bin selbstständige Fotografin und Mediengestalterin im Bereich Bild und Ton. Als M.H. Photomedia habe ich mich am Rand von Oldenburg, im schönen Hatten, niedergelassen.

Ich habe einen erfahrenen Blick, der mir ermöglicht, Motive problemlos und schnell zu erkennen. Davon konnten sich bereits viele Paare selbst überzeugen; aber auch Festivals wie u. A. das Wacken Open Air, das Deichbrand oder das Hurricane durften von meiner Arbeit profitieren.

Was mich auszeichnet:

  • eine fundierte Ausbildung im Bereich Bild und Bildkomposition
  • High-End-Ausrüstung (Nikon) für optimale Ergebnisse
  • langjährige Erfahrung im Bereich Hochzeit und Großevents
  • ein Netzwerk von Partnern und Firmen

Auf meiner Webseite www.mh-photomedia.de können Sie sich gern einen Überblick über meine gesamte Bandbreite machen. Da die Hochzeitsfotografie aber einen ganz besonderen Stellenwert hat, widme ich mich hier ausschließlich diesem Thema.

Ich vermische Kunstfotografie mit moderner Reportage. Das perfekte Bild sollte wie ein Gemälde sein, nicht gestellt wirken, einen natürlichen Moment zeigen und dabei eine Geschichte erzählen.
Die Anfänge
D

ie Fotografie ist schon seit meiner Kindheit eine Leidenschaft. Mein Opa und mein Onkel waren beide sehr begabte Fotografen und haben mich früh mit ihren analogen Kameras experimentieren lassen und so das Feuer entfacht. Nach der Schule habe ich zunächst eine Ausbildung als Krankenschwester begonnen, musste aber schnell einsehen dass

dies ein Irrweg ist und habe mich seit dem vollkommen auf die Fotografie festgelegt. Nach ersten Selbstversuchen konnte ich einen renommierten Bremer Fotografen überzeugen, mich als Mentor unter seine Fittiche zu nehmen und mich auf das Leben als Fotografin vorzubereiten. In dieser Zeit habe ich mir auch meine erste professionelle Ausrüstung erarbeitet.

Erste Schritte
A

uf eigenen Füßen stehend, konnte ich mir schnell als freie Fotografin in Bremen einen Namen machen. Ich hatte Kunden in der Nacht- und Partyfotografie, was eine wertvolle Erfahrung für jede Hochzeitsparty ist, die ich heute begleite. Ich begleitete Bands und durfte auf den ersten größeren Festivals fotografieren.

Nebenbei versuchte ich mich an Staßen- und Kunstfotografie, um meinen Stil weiter zu prägen und zu experimentieren. In dieser Zeit habe ich vor allem meine Leidenschaft entdeckt, Menschen (und später Brautpaare) kunstvoll in Szene zu setzen. Allerdings wollte ich mein Wissen weiter vertiefen und suchte daher nach einer passenden Ausbildung.

Ausbildung
D

urch meine Fotografie bekam ich einen Ausbildungsplatz zur Mediengestalterin Bild & Ton, was meinen Horizont noch einmal deutlich erweitert hat. Ich arbeitete für Fernsehproduktionen und bekam durch den Umgang mit hochwertigen Fernseh- und Kinokameras ein ganz neues Gespür für Bildkomposition. Auch auf technologischer Seite habe ich viel über Kameras gelernt, was mir heute sehr zugute kommt.

Schon während meiner Ausbildung habe ich meine neuen Kontakte zur Medienbranche genutzt, und u. A. ein Praktikum beim Dreh des Bremer Tatort absolviert, an mehreren Produktionen der öffentlich rechtlichen Sender teilgenommen, und wurde ebenfalls als Praktikantin beim Wacken Open Air aufgenommen, wo ich das Medienteam ergänzt habe. In den Nächten war ich weiterhin als Fotografin unterwegs.

Selbständig
N

ach meiner erfolgreichen Ausbildung habe ich mich wieder auf die Fotografie fokussiert, konnte aber durch meine neuen Fähigkeiten für ein Berliner Unternehmen auch renommierte Festivals wie das Deichbrand, Hurricane oder High Field als Kamerafrau begleiten. Aus meiner Praktikumsstelle beim Wacken Open Air ist eine feste freie Mitarbeit geworden und so war der Weg geebnet für eine neue Selbständigkeit.

Nach einem Umzug nach Oldenburg gründete ich meine Firma “M.H. Photomedia” und war fortan als Fotografin für Hochzeit, Portrait und Event aktiv. Neben den Festivals kristallisierten sich insbesondere die Hochzeiten immer mehr als meine Leidenschaft und mein Steckenpferd heraus, und die Erfahrung aus den Events halfen mir einen besonderen Stil für meine Hochzeits-Reportagen zu entwickeln.

Heute
I

ch bin überglücklich, meine Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht zu haben, und gebe diese Freude gern an meine Brautpaare weiter, denen ich helfe, ihren besonderen Tag in einzigartigen Fotos festzuhalten. Ich blicke nun auf eine Vielzahl an Brautpaaren zurück, die ich begleitet habe, und freue mich auf die individuelle Geschichte
eines jeden Paares, ihre Herausforderungen und die entstehenden Fotos.

Nach einem Umzug an den Ortsrand von Oldenburg, nach Hatten, habe ich ein kleines Studio eingerichtet und einen schönen Ort, um meine Paare für ein Vorgespräch zu empfangen. Durch eine Partnerschaft mit CEWE kann ich meine Fotos auf wunderbaren Produkten präsentieren und knüpfe Kontakte zu Unternehmen aus der Hochzeitsbranche. Ich freue mich auf die Zukunft und bin gerne zur Stelle für Ihre Hochzeiten und Events.

ZUM KENNENLERNEN
PAAR SHOOTING
VOR DER HOCHZEIT
Für Einladungen und Deko!
ZUSAMMENGEFASST

Der moderne Fotograf ist unsichtbar und doch immer auf der Lauer. Ihr werdet mich kaum bemerken, und so werden die Fotos auch wirken: unbeschwert, aus dem Leben gegriffen und natürlich. Eben wie von einem Reporter, der ein Ereignis dokumentiert. Die Fotos sollen später dem Betrachter das Gefühl vermitteln, mittendrin zu sein und den Tag neu erleben zu können.

Ein Freund hat es einmal so beschrieben: „Deine Bilder sind für sich wie ein Kunstwerk, das man sich auch so an die Wand hängen kann. Nur dass da noch ein Brautpaar mit zu sehen ist, das zum Teil des Ganzen wird“.

Darüber habe ich mich sehr gefreut, und das drückt auch am besten meine Intention aus! Ich habe den Anspruch, ein kunstvolles Bild zu komponieren. Dazu zählen Farben, die Perspektive, der Fokus und eben der Blick für Details, die herausgearbeitet werden können. Es soll Spaß machen, die Bilder anzuschauen und sie sollen das Potenzial haben, als großes Wandbild prominent aufgehängt zu werden.

Nicht nur die Menschen sind wichtig, auch die kleinen, liebevollen Details ergeben wundervolle Fotos. Aufgehängte Blumen, abgestellte Sektgläser, Dekorationen und die Schönheiten des Ortes machen die Besonderheiten einer jeden Hochzeit aus. Diese Details helfen, die Stimmung und den Geist des Tages festzuhalten und sind wichtige Bestandteile der Hochzeitsreportage.

Wenn die große Party steigt, dann soll jeder Gast seinen Spot bekommen und als Erinnerung an diesen Abend abgelichtet werden. Als erfahrene Partyfotografin habe ich ein Auge dafür, die Menschen ausgelassen, aber niemals peinlich zu fotografieren. Denn wo der Alkohol fließt, gehen Ausgelassenheit und rote Nasen Hand in Hand. Und so unsichtbar ich mich auch machen kann, am Abend der Feier kann ich die Leute auch aus der Reserve locken und für schöne Erinnerungen sorgen. Wann hat man schon mal alle seine Freunde und Bekannte an einem Ort?

WEITERE BEISPIELE